Werkzeugwagen im Vergleich

Werkzeugwagen bzw. Werkstattwagen – Was du vor der Beschaffung wissen solltest

 

Hilfreiches, Wissenswertes, Tipps und Empfehlungen

 

 

Schraubenschlüssel, Maulschlüssel

 

Immer alles Griffbereit

 

Wie man sofort Ordnung in seiner Garage schafft und alles sofort parat hat. Ein Werkzeugwagen hat viele Vorteile.

Wer zu Hause in der Garage oder auch in der eigenen Werkstatt viel Werkzeug liegen hat, kennt das Problem. Egal ob als Heimwerker, Hobbyschrauber oder dergleichen, in den seltensten Fällen hat man genau das gerade zur Hand, was man benötigt und die lange Suche beginnt…

Wo ist der Schraubenschlüssel wieder hin? Der passende Schraubendreher ist schon wieder nicht auffindbar? Keine passende Nuss parat? Die Kombizange ist schon wieder weg?

 

Es ist immer das gleiche leidige Thema: Die meiste Zeit wird nicht mit der Montage oder dem Zusammenbau verbracht, sondern mit der Suche nach dem geeigneten Werkzeug. Es gibt in dieser Situation wohl nichts, was noch mehr nerven könnte.

 

Werkzeug Pinguin

 


Langlebigkeit

Wie häufig kommt es vor, dass das Werkzeug nicht mehr tut was es soll und seinem Zweck und dem eigentlichen Gebrauch dient. Gute Werkzeuge sind teuer und umso ärgerlicher ist es, wenn man es einfach irgendwo in der Garage oder im Keller herum liegen und verkümmern lässt. Darunter leidet die Qualität enorm. Wer sein Werkzeug schonend und pfleglich behandelt, der hat länger Freude daran und spart Geld.

 

Werkzeugkiste

 


Werkzeugwagen – Was ist das überhaupt?

Ein Werkzeugwagen (oder auch Werkstattwagen) ist ein mittelgroßer, meist massiver und rollbarer Wagen, der mit Werkzeugen diverser Art bestückt ist. Dazu zählen Schraubendreher in verschiedenen Größen und Ausführungen, Hämmer, Sägen, Zangen und vieles mehr. Vergleiche hier, was dazu in Wikipedia steht.

Meist sind Werkzeugwagen relativ schwer und kaum tragbar. Mit Werkzeug ausgestattete Werkstattwagen können schnell mal über 100kg wiegen.

Gerade in größeren Werkstätten, Garagen oder auch Firmen aus Industrie und Handwerk, sind Werkzeugwagen sehr vorteilhaft. Man hat sein Werkzeug immer am Mann und kann es Bequem von A nach B bringen, da die allermeisten Werkstattwagen mit Rollen ausgestattet sind. Das schont Rücken und Nerven. Somit lassen sich sich problemlos verschieben. Allerdings gestaltet sich das Herumtragen im Haushalt als eher schwierig. Hier eignen sich kleinere Werkzeugkoffer eher.

 

Werkzeugwagen Werkstattwagen schwarz mit Schubladen

Die meisten Werkstattwagen sind so aufgebaut, dass sie wie ein Schrank aus einzelne Schubladen bestehen, wo man Werkzeug verstauen kann. Dieses Schubladensystem hat viele Vorteile.

Gute Werkzeugwagen haben auch ein Schloss integriert und lassen sich abschließen. Das schützt einerseits vor Diebstahl und auf der anderen Seite vor Zweckentfremdung ahnungsloser Personen. Auch die Schubkästen lassen sich so gegen unbeabsichtigtes Öffnen sichern.

Die Oberfläche der Werkstattwagen ist meistens sehr robust und lässt sich wunderbar als Ablage benutzen.

 

Profitipp:

Mit sogenannten Shadow-Boards erkennt man sofort auf den ersten Blick in eine Schublade oder in ein Fach, ob ein Werkzeug fehlt und ob der Werkstattwagen vollständig ist. Das ist insbesondere bei teurem Werkzeug und/ oder bei mittleren und größeren Firmen mit mehreren Mitarbeitern, die jeder eigenes Werkzeug haben vorteilhaft. Das erleichtert die Werkzeugkontrolle zum Abschluss eines Arbeitsvorganges enorm. So geht man immer sicher, dass das Werkzeug auch vollständig bleibt.

 

Was sind Shadow- Boards?

Shadow- Boards sind Einlagen fShadow Boards Schublade für ür den Werkstattwagen, in das das Werkzeug mit seiner jeweiligen Form genau hineinpasst. Diese Einlagen sind aus Schaumstoff, sodass das Werkzeug schonend verstaut werden kann und möglichst lange an Qualität behält. Der größte Verschleiß und die meiste Abnutzung entsteht nämlich nicht bei der Nutzung des Werkzeugs, sodern bei unvorteilhafter Lagerung. Insbesondere wenn man empfindliche Werkzeuge in eine Kiste mit anderen, gröberen Werkzeugen wirft, gehen diese schneller kaputt. Bei einer Lagerung in Shadow-Boards hat jedes Werkzeug seinen eigenen Platz und nur Kontakt mit der Schaumstoffmatte. Das schont langfristig die Werkzeuge und den Geldbeutel.

 

 

Werkzeugwagen Schublade Schraubendreher blau

Aufsätze, Bits und Nüsse für Werkzeugwagen


Was ist beim Kauf eines Werkzeugwagens bzw. Werkstattwagens zu beachten?

Werkzeugwagen unterscheiden sich in unterschiedlichen Aspekten. Es gibt Werksttwagen, die bereits von Anfang an mit Werkzeug gefüllt sind und es gibt Wagen, die leer sind und Platz für eigenes, bereits vorhandenes Werkzeug bieten. Diese unterscheiden sich vor allem preislich, da beim gefüllten Werkzeugwagen noch die einzelnen Werkzeuge hinzukommen und die je nach Qualität auch unterschiedlich viel kosten.

Man sollte vor dem Kauf entscheiden ob man einen Werkzeugwagen mit entsprechend qualitativ gutem Werkzeug wählt oder eventuell bereits eine beträchtliche Menge an eigenen Werkzeug hat und nur einen Werkstattwagen ohne Inhalt haben möchte.

Ich empfehle einen Werkzeugwagen mit bereits enthaltenen Werkzeugen zu kaufen, da hier meistens die Werkzeuge schon in den passenden Shadow- Boards liegen.

Auch von der Qualität unterscheiden sich die meisten Werkzeugwagen. Mehr dazu in meinen Tests.

 


 

Werkzeugwagen – Vorteile

Wer viel Werkzeug besitzt und gerne den gesamten Überblick und Ordnung darüber hat, ist mit einem Werkzeugwagen sicherlich gut bedient. Mit einem ihm lässt sich das Werkzeug perfekt sortieren und ordnen. So behält das Werkzeug an Qualität bei und es geht nichts verloren. Der Werkstattwagen lässt sich abschließen, so dass sich die einzelnen Schubladen nicht mehr gegen ungewolltes Öffnen öffnen lassen.

Außerdem sind die meisten Wagen mit Rollen ausgestattet. So lässt sich das Werkzeug bequem hin und her verschieben, ohne dass man es mühsam tragen muss. Einmal am Arbeitsplatz angekommen hat man gleich eine große Auswahl an Werkzeug parat, um mit dem eigentlichen Arbeiten zu beginnen. Anschließend hat man schnell wieder alles im Werkzeugwagen ordentlich verstaut und kann beim nächsten Mal einfach den Werkstattwagen hervor holen, aufschließen und wieder loslegen.

 

 

Werkzeugwagen – Nachteile

Zu den Nachteilen eines Werkzeugwagen zählt sicherlich das hohe Gewicht. Es ist gewiss nicht einfach einen gut gefüllten Werkzeugwagen mal eben ein paar Meter zu tragen, vor allem alleine nicht. Deshalb ist es eher sinnvoll Werkzeugwagen stationär, beispielsweise in einer Garage, Werkstatt oder Halle zu benutzen. Durch die Rollen lässt sich ein Werkzeugwagen dort leichter manövrieren.

Auch sind Werkzeugwagen relativ teuer in der Anschaffung. Ein guter Werkzeugwagen der mit Werkzeug gefüllt ist, kostet gut und gerne mal über 500€. Es gibt hier aber auch gute Alternativen, wenn man ein paar Abstriche macht, für weniger Geld. Checkt einfach mal meine Empfehlungen ab. Dort stelle ich drei Werkzeugwagen vor. Es sollte also für jeden Bedarf etwas dabei sein.

 


Ich liste dir nun drei Empfehlungen der beliebtesten Werkzeugwagen auf. In meinen Empfehlungen findest du sehr detaillierte Informationen darüber.

Im folgenden findest du weitere nützliche und hilfreiche Informationen, die du beim Kauf eines Werkzeugwagens bzw. allgemein darüber wissen solltest. Viel Spaß dabei. 

 Werkzeugwagen Werkstattwagen grün green line

die Top Wahl & Preis- Leistungssieger

 

 

 

Werkstattwagen Werkzeugwagen rot günstigster

Der Beliebteste

 

 

 

Werkzeugwagen Werkstattwagen blau bester teuerster

das Premium Modell

 

 


 

Werkzeugwagen – Fazit

Ein Werkzeugwagen ist und bleibt eine gute Alternative, wenn es darum geht in der Werkstatt oder Garage Ordnung zu halten. In meinen Tests kannst du dir drei Werkzeugwagen genauer anschauen, zu denen ich einiges hier vermerkt habe. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Vielleicht kannst du mir auch helfen, in dem du von diesem Blog hier erzählst und mit deinen Freunden teilst. Damit hilfst du meinen Blog bekannter zu machen, damit ich noch mehr Leute zum Thema Werkzeugwagen und Werkstatwagen beraten kann.